ZUSATZQUALIFIKATIONEN

 
 

Jungsommelier

Auf ganz besondere Art und Weise bieten wir – Frau FV Margrit Mihalits Diplomsommelier Ljubo Vuljaj, und BEd. Michaela Baumann – nun die Zusatzausbildung „Wein-Jungsommelier/e“ an der HLW-Mureck an. Du kannst so den Titel „Jungsommelier/ Jungsommelière Österreich“ erlangen und bist somit für die qualifizierte Mitarbeit im Tätigkeitsbereich eines Weinfachmannes/ einer Weinfachfrau befähigt.

Im Rahmen dieser Ausbildung muss ein umfangreiches Wissen über Wein und diverse andere Getränke durch Vorträge, Weindegustationen, Exkursionen und selbständiges Erarbeiten des 200-Fragen-Kataloges erworben werden; als Vorbereitung für die Prüfung ist außerdem die Gestaltung einer praxisorientierten Weinkarte ein Fixpunkt.

Die Ausbildung umfasst folgende Punkte:

  • Getränkekunde: kalte und warme alkoholfreie Getränke; die Biererzeugung; (Wissen dazu wird im 4. Jahrgang bereits vorausgesetzt)
  • Berufsbild Jungsommelier/ Jungsommelière
  • Weinbau (Klima und Boden; Umwelteinflüsse; Schädlingsbefall der Trauben etc.)
  • Grundlagen der Degustationstechnik
  • Kellertechnik und Kellertechnologie, Weinbereitung/ Weinerzeugung
  • Weingebiete in Österreich, der neuen Weinwelt – wie Südafrika, Australien und Neuseeland – sowie die klassischen Weinländer
  • Weingesetz und Etikettensprache
  • die Erzeugung von Spirituosen, Schaumweinen und versetzten Weinen
  • Weinsprache
  • Weinservierarten
  • Weinpräsentation und Verkaufstechnik
  • Kalkulation
  • Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Harmonie von Speisen und Weinen dar – (Wein verkosten, prüfen, erkennen)

Die Zusatzqualifikation schließt mit einer mündlichen/ praktischen und schriftlichen/sensorischen Prüfung ab.

 

Europäischer Computer Führerschein (ECDL)

Der Europäische Computer Führerschein (ECDL) ist mit 7 Mio. TeilnehmerInnen weltweit die bedeutendste Initiative für IT-Basiszertifizierungen.
Auch unsere SchülerInnen nützen zu fast 100 % dieses Angebot und legen zwischen der 2. und 4. Klasse die 7 Module des ECDL-Core ab.

Unsere Schule ist als Prüfungscenter zertifiziert. Prüfungen werden regelmäßig angeboten; Termine können im Sekretariat erfragt werden.

Nutzen für AbsolventInnen:

• Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Informationstechnologie verbessern und nachweisen
• Jobaussichten und Jobmobilität erhöhen
• Internationale Qualifikation erlangen

 Nutzen für ArbeitgeberInnen:

• Vergleichbarer Standard bei Neueinstellung von MitarbeiterInnen
• Messbares Ausbildungsniveau bei Fortbildung von MitarbeiterInnen
• Produktivität der MitarbeiterInnen erhöhen
• Optimale Nutzung der IT-Infrastruktur

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.it4education.at/computer.html

 

SAP- Basiswissen

„Immer mehr Unternehmen setzen weltweit auf SAP. Auch in Österreich ist eine große Anzahl von Unternehmen mit SAP-Softwarelösungen ausgestattet. Eines ist sicher: Wer eine SAP-Ausbildung und vielleicht sogar ein Anwender-Zertifikat vorweisen kann, hat am Arbeitsmarkt einen klaren Wettbewerbsvorteil.“

Auszug aus der offiziellen SAP-Homepage

sap university alliances 130 cg8 r

Im V. Jahrgang haben die Schüler und Schülerinnen unserer Schule die Möglichkeit, sich zusätzlich zur normalen computerunterstützen kaufmännischen Ausbildung, Grundwissen in SAP anzueignen. SAP ist eine umfassende Unternehmenssoftware, die bereits in vielen Unternehmen zum Einsatz kommt. Die Abkürzung SAP steht hierbei für „Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung“. Der Erwerb von Kenntnissen in diesem Bereich soll unseren Schüler und Schülerinnen klare Vorteile beim Berufseinstieg bringen.

Inhalte der unverbindlichen Übung:

• Basiswissen über SAP
• Navigation und grundsätzliches Bedienen des Systems
• Finanzbuchhaltung (FI)
• Materialmanagement (MM)
• Vertrieb (SD)

Nach erfolgreicher Teilnahme an der unverbindlichen Übung erhalten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine offizielle Teilnahmebestätigung, entwickelt vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) und SAP Österreich – mit den Inhalten der Schulung.

 

Business English Certificate


Unsere Schule bietet interessierten SchülerInnen die Möglichkeit, ihre Englisch-Sprachkenntnisse zu vertiefen, indem sie an einem Vorbereitungskurs für das Sprachzertifikat „BEC Vantage“ teilnehmen.


Das „Business English Certificate“ der Universität Cambridge ist ein international anerkanntes Zertifikat, das mit inhaltlichem Schwerpunkt auf dem Wirtschaftsbereich, die Sprachkompetenzen Lese- und Hörverstehen, sowie schriftliche und mündliche Kommunikation beurteilt.

Diese Zusatzqualifikation korreliert besonders gut mit unserem Schulschwerpunkt „Internationale Kommunikation in der Wirtschaft“. An Hand von authentischen Aufgabenstellungen aus dem beruflichen Alltag trainieren unsere SchülerInnen dabei die Fähigkeit, im Geschäftsleben professionell zu kommunizieren.


Mit dem „Business English Certificate“ stellen unsere SchülerInnen ihre fundierten Wirtschaftsenglisch-Kenntnisse unter Beweis und können dadurch Ihre Berufschancen verbessern.

 

Übungsleiter/in Sportcoach

Bildergebnis für sportunion steiermark

Sport und Bewegung sind wichtige Maßnahmen für einen fitten, gesunden und leistungsfähigen Körper. Da wir eine humanberufliche Schule sind und uns die Gesunderhaltung des Organismus am Herzen liegt, bieten wir seit dem Schuljahr 2016/17 die Zusatzausbildung zum/zur Übungsleiter/in Sportcoach in Zusammenarbeit mit der Sportunion Steiermark an.

Im Rahmen einer unverbindlichen Übung lernen unsere Schüler/innen bei der Lehrenden Veronika Gollner, MSc, BEd den komplexen Aufbau des Bewegungsapparates sowie seine Funktionen und die Aufrechterhaltung durch eine angepasste Bewegung.

Die Ausbildung umfasst folgende Punkte:

  • Erste Hilfe
  • Sportbiologie
  • Trainingslehre
  • Bewegungslernen
  • Vermitteln von Bewegung und Sport
  • Vielfältige Praxiseinheiten (Schneeschuhwandern, Klettern, Eislauf, …)

Die Zusatzqualifikation schließt mit einer schriftlichen sowie praktischen Prüfung ab.